Enter your keyword

[ARCHIV] Unterstützung eines Bergungsunternehmens

[ARCHIV] Unterstützung eines Bergungsunternehmens

[ARCHIV] Unterstützung eines Bergungsunternehmens

Randersacker, 04.02.2009

Einsatzmeldung: Unterstützung eines Bergungsunternehmen auf der A3 bei Randersacker
Datum: 2009-02-04
Zeit: 11:14
Dauer: 7 Stunden
Einsatzort: A3 Autobahnbrücke, in der Baustelle über der St2418
Eingesetzte Ortsverbände: Kitzingen, Ochsenfurt, Würzburg
Jeweils die 1. Bergungsgruppen und Zugtrupp OV Kitzingen
Eingesetzte Kräfte: 38
Eingesetzte Fahrzeuge:
OV Kitzingen: MTW, GKW I m. Gerüstbausatz
OV Ochsenfurt: GKWI I, MTW
OV Würzburg: GKW I m. Gerüstbausatz, Später Beleuchtungsanhänger, IKW

Nachdem in der Nacht zum 4.02.2009 ein LKW mit Sattelauflieger in die Brückenbaustelle gerast war, wurden die Bergungsarbeiten unter anderem vom THW OV Kitzingen unterstützt.
Um den verunfallten LKW bergen zu können, musste zuerst die Ladung des LKWs von Helfern der drei THW Ortsverbände in Zusammenarbeit mit einem Bergungsunternehmen entladen werden. Bei den Bergungsarbeiten war besondere Vorsicht geboten, da wegen dem bevorstehenden Abriss der Brücke keinerlei Geländer oder Festhaltepunkte mehr verfügbar waren. Die Helfer mussten während der Rettungsarbeiten mittels Auffanggurten und Sicherheitsseilen an einem zweiten Kran gesichert werden.

Nachdem der LKW entladen war, konnten der Auflieger und die Zugmaschine getrennt und mit einem Schwerlastkran von der Brücke heruntergehoben werden.
Anhänger und Zugmaschine wogen insgesamt ca. 40 Tonnen.
Der Sattelzug war in der Nacht versehentlich in die Brückenbaustelle geraten.
Wie durch ein Wunder schlitterte der LKW auf einem schmalen Betonstreifen ca. 10 Meter weit über einem Abgrund und kam auf einem Zwischenstück der Brücke zum Stehen.
Luftbilder mit freundlicher Genehmigung der Firma Innovative Sights (Foto: J. Eismann)